Welche Cannabissorten sind in den Apotheken erhältlich?

Aktualität der Liste: 01. Juli 2019

Seit dem Inkrafttreten des neuen Cannabis Gesetzes im März 2017 ist Cannabis als Medizin verschreibungsfähig und darf von Ärzten auf einem BTM-Rezept verordnet werden. Ärzte und Patienten stehen immer wieder vor der Frage, welche medizinischen Cannabissorten in Apotheken erhältlich sind, und wie eine geeignete Sorte ausgewählt wird.

Momentan stammen die Cannabisblüten mit medizinischer Qualität aus Kanada oder den Niederlanden. Für Deutschland wird das Cannabis von verschiedenen Unternehmen importiert. Zwar wurde vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizin (BfArM) eine Cannabisagentur eingerichtet, allerdings wird die Ernte der deutschen Pflanzen erst Jahr 2020 erfolgen können.

Sie können Ihre Apotheke ggf. nach diesen “Ausweichsorten” befragen falls es bei einigen Herstellern zu Lieferengpässen kommen sollte.

* Alle angegeben Strains & Werte wurden Abhängigkeit der jeweiligen Chargen erstellt und sollen lediglich als grobe Orientierung dienen.
* Abweichungen von THC & CBD-Gehältern sind üblich, daher sollte explizit auf das Label der Lieferung geachtet werden

Pharmazeutisches Cannabis von Cannamedical

Die Cannamedical Pharma GmbH, der führende unabhängige deutsche Distributeur für Medizinisches Cannabis, bringt erstmalig neue Produkte unter eigener Marke auf den Markt.

Es sind bereits die ersten beiden der insgesamt zwölf sortenreinen und unter GMP in Kanada produzierten medizinisches Cannabisblüten an deutsche Apotheken versandt worden. Als erster und einziger Cannabis Importeur Europas gewährleistet Cannamedical hierbei Transparenz, eine gleichbleibende Blütensorte hinter den Produkten und sichert damit einen konstanten Therapieerfolg für Patienten.

Die Blüten werden in 10 Gramm Dosen geliefert.

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltFormStrain
27Cannamedical IndicaIndica20.00.110BlütenHeadband
28Cannamedical Hybrid ForteHybrid24.00.110BlütenDark Star

Pharmazeutisches Cannabis von Tilray

Tilray gehört zu den führenden Unternehmen im Bereich der Herstellung und Erforschung von medizinischem Cannabis. Als GMP-zertifizierter Hersteller von medizinischem Cannabis beliefern Sie Tausende von Patienten, Ärzten, Apotheken, Krankenhäusern, Behörden und Forschern in Kanada, der Europäischen Union, Australien und Lateinamerika.

Großhändler für das medizinische Cannabis ist die Firma Paesel + Lorei GmbH & Co. KG  in Reinberg und das Pharmaunternehmen Noweda Apothekergenossenschaft eG  in Essen.

Die Blüten werden in 15 Gramm Beuteln geliefert.

Wichtig:
Die jeweiligen Chargen werden nach Ihrer Dominanz entweder als Sativa, Hybrid, Indica deklariert, besitzen allerdings die gleiche Sortenbeschreibung.
Fragen Sie Ihre Apotheke nach dem richtigen Wirkungsspektrum.

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltForm
11Tilray THC25Indica22.50.215Blüten
27Tilray THC10:CBD10unbekannt10.010.015Blüten
28Tilray THC25Hybrid23.70.215Blüten
29Tilray THC25Sativa23.60.215Blüten

Pharmazeutisches Cannabis von Tweed

Tweed ist ein Tochterunternehmen der Canopy Growth Corporation aus Kanada, welches sich auf den Anbau & Vertrieb von Cannabis in medizinischer Qualität spezialisiert hat.

Deutscher Importeur für das Medizinische Cannabis ist die Firma Spektrum Cannabis GmbH (ehemals MedCann) in St. Leon-Rot.

Zur Auswahl stehen die folgenden Cannabissorten:

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltFormAnwendungsgebiete
10Red No 2Sativa20.30.55g, 10g & 20gBlütenDiese Cannabissorte wir häufig aufgrund ihrer schmerzlindernden Wirkung verschrieben. Außerdem kann sie gegen Migräne und Depressionen eingesetzt werden.
11Green No3Hybrid8.111.05g, 10g & 20gBlütenWegen dem geringen THC-Gehalte und dem erhöhten CBD-Anteil wirkt diese Sorte beruhigend und entspannend.
12Orange No 1Indica13.60.55g, 10g & 20gBlütenDiese Varität Anwendung bei Patienten mit Migräne und Depressionen.
13PenelopeHybrid10.47.05g, 10g & 20gBlütenVerschreibung dieser Sorte aufgrund ihrer entzündungshemmenden, schmerzstillenden und beruhigenden Wirkung.
14BakerstreetIndica23.40.55g, 10g & 20gBlütenHilft normalerweise gegen chronische Schmerzen und wird gegen Übelkeit als Folge einer Chemotherapie oder HIV-Behandlung eingesetzt.
15ArgyleIndica5.47.05g, 10g & 20gBlütenDiese Cannabissorte wirkt entspannend und beruhigend und aus diesem Grund gegen Muskelspasmen eingesetzt.
27Red No 4Indica20.10.55g, 10g & 20gBlütenDie Anwendung kann bspw. gegen chronische Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen erfolgen.

Pharmazeutisches Cannabis von Aurora (Pedanios)

Das deutsche Importeur-Unternehmen Pedanios GmbH wurde vor kurzen von Aurora Cannabis aufgekauft, sodass sich die Eigenschaften der Cannabissorten geändert haben.

Deutscher Importeur für das Medizinische Cannabis ist die Firma Aurora Deutschland GmbH (ehem. Pedanios GmbH) in Berlin.

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltFormAnwendungsgebiete
10Pedanios 16/1unbekannt16.01.010BlütenVerschreibung bei chronischen Schmerzen, sowie Übelkeit/Erbrechen infolge einer HIV-Behandlung oder Chemotherapie.
11Pedanios 14/1Sativa14.01.010BlütenDiese Sorte eignet sich für Patienten, die bisher noch keine Erfahrungen mit Cannabis als Medizin gemacht haben. Begründung ist der geringere THC-Gehalt.
12Pedanios 20/1Indica20.01.010BlütenDiese Sorte wird vorwiegend bei chronischen Schmerzen verordnet.
13Pedanios 22/1Sativa22.01.010BlütenEs handelte sich vor der Übernahme durch Aurora um eine indicadominierte Cannabissorte.
14Pedanios 8/8unbekannt8.08.010BlütenDank des ausgeglichenen THC-CBD-Verhältnisses wirkt diese Cannabissorte entspannend und beruhigend.
27Pedanios 18/1Indica18.01.010BlütenDiese Cannabissorte hat ihr Einsatzgebiet häufig bei chronischen Schmerzen.
28Aurora 1/12unbekannt1.012.010BlütenBesitzt einen sehr hohen CBD Gehalt
29Aurora 1/15unbekannt1.015.010BlütenSehr hoher CBD Gehalt

Pharmazeutisches Cannabis von Peace Naturals

Folgende Cannabis-Sorten stehen vom kanadischen Unternehmen Peace Naturals zur Auswahl:
Deutscher Importeur für das Medizinische Cannabis ist die Firma G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltForm
10Peace Naturals 14/1unbekannt14.01.010Blüten
11Peace Naturals 22/1Hybrid22.01.010Blüten
12Peace Naturals 18/1Indica18.01.010Blüten
14Peace Naturals 10/10unbekannt10.010.010Blüten
27Peace Naturals 20/1Indica20.01.010Blüten
28Peace Naturals 24/1Hybrid24.01.010Blüten
29Peace Naturals 26/1Hybrid26.01.010Blüten
30Peace Naturals 16/1unbekannt16.01.010Blüten

Pharmazeutisches Cannabis der Heinrich Klenk GmbH & Co. KG

Das deutsche Familienunternehmen ist einen Liefervertrag mit Aurora eingegangen.
Die Cannabis-Sorten von Aurora wurden von der Firma Klenk umbenannt.

Importeur für das med. Cannabis ist die Firma Heinrich Klenk GmbH & Co. KG in Schwebheim.

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltFormAnwendungsgebiete
27Klenk 18/1Indica18.01.010BlütenDiese Cannabissorte wird häufig bei chronischen Schmerzen eingesetzt.

Pharmazeutisches Cannabis von MedReleaf Corp.

Deutscher Importeur für das med. Cannabis ist die Firma Cannamedical Pharma GmbH in Köln.

INFORMATION
Aufgrund eines Vertragsbruches zwischen MedReleaf und Cannamedical sind nachfolgende Cannabissorten nicht mehr für deutsche Patienten erhältlich!
Siehe unseren Beitrag: Kanadischer Cannabis-Exporteur bricht Liefervertrag mit Deutschland

wdt_IDSorteArtTHCCBDInhaltFormStrain
11NolliaIndica5.07.010Blütenhttps://www.leafly.com/indica/buddhas-sister
12StellioIndica21.01.010Blütenhttps://www.leafly.com/indica/kosher-kush
27SedamenHybrid23.01.010Blütenhttps://www.leafly.com/hybrid/pink-kush
28RexSativa17.01.010Blütenhttps://www.leafly.com/sativa/tangie
29LuminariumSativa26.01.010Blütenhttps://www.leafly.com/sativa/delahaze
30ZulaIndica20.00.310Blüten

Synthetische Cannabinoide

Nabilon ist ein antiemetischer Wirkstoff aus der Gruppe der synthetischen Cannabinoide, der in Form von Kapseln als Mittel der zweiten Wahl für die Behandlung von Übelkeit und Erbrechen im Zusammenhang mit einer Chemotherapie bei Krebspatienten eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf der Interaktion mit CB1-Rezeptoren. Nabilon ist mit dem natürlichen Cannabinoid Dronabinol (THC) aus dem Hanf eng verwandt und wie dieses psychoaktiv. Es kann deshalb als euphorisierendes Rauschmittel missbraucht werden. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Benommenheit, Schwindel, Mundtrockenheit, eine Euphorie, Ataxie, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten.

Die übliche Dosis beträgt eine bis zwei Kapseln Canemes zweimal täglich. Die Therapie soll mit der niedrigen Dosierung von 1 mg pro Einnahmezeitpunkt begonnen und diese bei Bedarf gesteigert werden. Der zeitliche Ablauf sieht folgendermaßen aus: Die erste Dosis Nabilon nimmt der Patient am Abend vor dem Start der Chemotherapie ein, die zweite am darauffolgenden Morgen, eine bis drei Stunden vor der Chemo. 6 mg in drei geteilten Dosierungen sind die Maximaldosis, die nicht überschritten werden soll.

Canemes kann über den gesamten Chemotherapie-Zyklus gegeben werden, falls notwendig auch bis zu 48 Stunden darüber hinaus.

Nabiximols wird als Spray in der Mundhöhle angewendet. 1 ml der Lösung enthält 27mg Delta-9-THC und 25mg Cannabidiol. 0,1 ml entspricht etwa 1 Sprühstoss. Die max. empfohlene Tageshöchstdosis für Nabiximols beträgt 12 Sprühstöße pro Tag. Wichtig ist eine standardisierte Anwendung in Verbindung mit Mahlzeiten. Die Lösung enthält 50 Vol.% Ethanol. Die Auftitration kann gemäß folgender Empfehlung durchgeführt werden: Am 1. und 2. Tag je 1 Sprühstoß abends, dann 2 Sprühstöße abends für die Tage 3 bis 5, ab dem 5. Tag zusätzlich ein Sprühstoß morgens, dann nach Bedarf weitere langsame Erhöhung. Die mittlere Dosis für Patienten mit MS betrug 8 Sprühstöße /Tag in klinischen Studien.

Der Cannabis-Mundspray Sativex® enthält einen Extrakt aus den Blättern und Blüten der Hanfpflanze Cannabis sativa mit den Wirkstoffen Tetrahydrocannabinol und Cannabidiol. Er hat antispastische und psychotrope Eigenschaften und ist als Mittel der zweiten Wahl zur Symptomverbesserung bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Spastik aufgrund einer multiplen Sklerose zugelassen. Der Spray wird während den Mahlzeiten auf die Mundschleimhaut verabreicht und die Wirkstoffe gelangen rasch über die Schleimhaut in den Blutkreislauf. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Müdigkeit und Schwindel.

Therapeutische Dosierungen von Dronabinol liegen üblicherweise zwischen 5 – 20mg pro Tag. In Einzelfällen, auch bei Kindern, sind Dosierungen bis 40mg pro Tag möglich.

Die Auftitration kann mit 2,5mg, bei starker Symptomlast auch mit 5mg abends beginnen, und wird in kleinen Schritten von 2,5mg bis zu einer individuellen Zieldosis gesteigert.

Entsprechend der Indikation können verschiedene Zieldosierungen für Dronabinol erwartet werden:

• Kachexie und Anorexie: 5 – 20mg pro Tag (meist 5mg pro Tag)

• Spastik: 5 – 30mg pro Tag (meist 15mg pro Tag)

• Add-on-Therapie bei Schmerzen: 5 – 40mg pro Tag (meist 15mg pro Tag)

• Übelkeit und Erbrechen: 10 – 40mg pro Tag (meist 30mg pro Tag)

• Bewegungsstörungen: 10 – 30mg pro Tag (meist 15mg pro Tag)

Standardisierte Vollspektrum Cannabisextrakte können seit Ende 2017 zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen (nach vorheriger Antragstellung auf Kostenübernahme) als Rezepturarzneimittel verordnet werden; sie liegen derzeit als ölige Lösung vor: im Verhältnis THC 10mg/ml: CBD 10mg/ml und als Lösung mit THC 25mg/ml. Die Auftitration kann abends mit 0,25 ml beginnen, was 2,5mg THC mit 2,5mg CBD entspricht bzw. 6,25mg THC. Empfohlen wird, die Dosis alle 4 Tage um 0,25ml zu steigern in einer Zweimalgabe pro Tag bis zu einer individuellen Zieldosis. Die Höchstmenge binnen 30 Tagen liegt bei 1.000mg Cannabisextrakt, bezogen auf den THC-Gehalt. Die üblichen Tagesdosierungen für Nabilon liegen bei 1 – 4mg pro Tag. Die Wirkstärke von 1mg Nabilon entspricht etwa 8mg Dronabinol.