Algea Care: Patientenakte André – Restless Legs Syndrom & Diabetes

Patienteninterview bei den spezialisierten Fachärzten von Algea Care – Patientenakte André: Restless Legs Syndrom und Diabetes

Aus dem stetig wachsendem Patientenstamm der Algea Care haben sich viele Patienten bereit erklärt, ihre Erfahrungen mit weiteren Patienten (und allen, die es werden wollen) zu teilen. Diese Patienteninterviews sollen Patienten Raum bieten, über ihre Erkrankung und die ärztliche Behandlung in eigenen Worten zu berichten. Betroffene und Interessierte können sich durch diese Befragungen aufklären und informieren. Die Patienteninterviews machen Mut, zur Cannabis-Therapie zu stehen und das durch das vollumfängliche Angebot von Algea Care. Heute im Fokus ist die Situation von André, der an einer schweren Form des Restless Legs Syndroms, hervorgerufen durch seinen Diabetes, leidet.

 

MUT UND VERTRAUEN ZUR CANNABISTHERAPIE BEI ALGEA CARE

Betroffene und Interessierte können sich durch diese Befragungen aufklären und informieren. Die Patienteninterviews machen Mut, nicht aufzugeben und zur Cannabis-Therapie zu stehen und das mit Hilfe der spezialisierten Ärzte von Algea Care.
Hier geht es zum Fragebogen

 

DAS RESTLESS LEGS SYNDROM

Patienten, die am Restless Legs Syndrom leiden, verspüren einen starken Drang, ihre Beine zu bewegen. Charakteristisch für diese neurologische Erkrankung sind periodische unkontrollierte Beinbewegungen, welche oftmals mit diversen Missempfindungen (unangenehme Gefühle) einhergehen. In einigen Fällen treten auch Schmerzen oder krampfähnliche Beschwerden auf. Besonders qualvoll sind für Patienten die Gefühle der Spannung, Unruhe und Druck in den Beinen. Typisch für dieses Syndrom ist auch, dass sich die Symptome im Ruhezustand verschlechtern. Viele Patienten leiden deshalb auch an Ein- und Durchschlafstörungen, sodass es zu weiteren Symptomen wie Müdigkeit am Tag, Erschöpfung und Konzentrationsstörungen kommt. Eine Cannabistherapie kann Studien zufolge zu einer vollständigen Linderung der Symptome führen.

 

DAS PATIENTENINTERVIEW MIT ANDRÉ
Seit nun fast 2 Jahren leidet André am Restless Legs Syndrom, welches durch seinen Diabetes ausgelöst wurde. In diesen 2 Jahren war er gezwungen, sich bei der Beschaffung seiner Medizin in der Illegalität zu bewegen. Unzählige Male hat er versucht, bei verschiedensten Ärzten eine Cannabis-Therapie zu starten, aber das vergeblich. Bis er auf Algea Care gestoßen ist, wodurch André ein neues Lebensgefühl erhielt. Im Folgenden das Gespräch mit André:

 

Cannabis Ärzte: Gegen welche Beschwerden
verwenden Sie medizinisches Cannabis?

André: Ausgelöst durch meinen Diabetes leide ich am Restless Leg Syndrom und hatte in der Vergangenheit große Probleme damit, mein Gewicht zu halten. Ein weiterer sehr positiver Nebeneffekt ist auch, dass mein Langzeit-Blutzuckerwert durch das im Cannabis enthaltene THC gesenkt wird.

Cannabis Ärzte: Waren Sie schon vor Algea Care Cannabispatient?
Wenn ja, was hat sich verändert?

André: Vor Algea Care habe ich unzählige Male vergeblich bei verschiedensten Ärzten versucht, die Cannabistherapie schon damals zu starten, was mir viele Beschwerden gespart hätte. Ärzte haben mir bisher die Tür vor der Nase zugeschlagen und ich habe mich bis vor einiger Zeit nie auf Augenhöhe behandelt gefühlt.
Dann hörte ich vom Angebot von Algea Care und mein Leben änderte sich endlich zum Guten.

Cannabis Ärzte: Wie stark lindert die Einnahme von Cannabis Ihre Beschwerden?
André: Ich kann voller Freude und innerster Zufriedenheit sagen, dass medizinisches Cannabis bei mir, gottseidank, wirklich zu 99% meine Beschwerden lindert.

Cannabis Ärzte: Ersetzt medizinisches Cannabis andere Medikamente in Ihrer Behandlung? Oder hat es zur Reduzierung dieser geführt?
André: Ja, denn im Rahmen meiner Cannabistherapie waren meine Blutzuckerwerte wieder im Normbereich. Ohne medizinisches Cannabis würden meine Blutzuckerwerte nicht so konstant bleiben wie aktuell – daher würde ich auf Tabletten angewiesen sein, was ich natürlich nicht hoffe.

Cannabis Ärzte: Was für Vorteile haben Sie
bei Cannabis gegenüber anderen Medikamenten?

André: Ich bin so glücklich darüber, so gut wie keine Nebenwirkungen zu verspüren und kann uneingeschränkt meinen Beruf und meine Hobbys ausüben. Ich fühle mich gut.

Cannabis Ärzte: Welche sozialen Nachteile
erfahren Sie durch den medizinischen Gebrauch von Cannabis?

André: Zum Glück bisher noch keine, ich weiß aber, dass viele Menschen noch unbegründet skeptisch sind und mich ggfs. sogar verurteilen oder meine Probleme nicht ernst nehmen. Das macht mich sehr traurig.

Cannabis Ärzte: Wie hat Ihr persönliches Umfeld
auf die begonnene Cannabis Therapie reagiert?

André: Da meine Familie sehr aufgeklärt ist und auch mein Freundeskreis, haben sich alle sehr für mich gefreut – darüber bin ich wirklich froh.

Cannabis Ärzte: Inwieweit hat sich Ihr Leben
seit der Behandlung bei Algea Care verändert?

André: Seit fast 2 Jahren bin ich gezwungen, mich in die Illegalität zu bewegen, um mich gesundheitlich zu behandeln. Die Gewissheit, dass meine Medizin rein ist und ich nichtmehr im Schwarzmarkt kaufen muss bringt ein komplett neues Lebensgefühl mit sich. Endlich fühle ich mich nicht mehr kriminell, sondern (wie es auch sein sollte), wie ein Mensch, der seine Beschwerden durch anerkannte Medizin lindert.

Cannabis Ärzte: Würden Sie Algea Care anderen Patienten empfehlen und warum?
André: Selbstverständlich. Dies ist bereits geschehen und wurde auch sehr geschätzt.

Cannabis Ärzte: Wie stehen Sie zum Kostenmodell
und Angebot für Selbstzahler bei Algea Care?

André: Die Kosten sind für mich als Selbstzahler ein wichtiger Faktor und ich zahle pro Termin etwa 120€. Dafür kann ich mich 7 Tage in der Woche beim Team des Patient Supports melden und kriege Antworten auf alle themenbezogenen Fragen und Anliegen bezüglich Apothekenwahl, Führerschein und selbstverständlich medizinischen Themen. Generell würde ich mir eher von meiner Krankenkasse mehr Unterstützung wünschen.

 

Unser Partner Algea Care ist spezialisiert
auf die Therapie mit medizinischem Cannabis
Aktuell stehen Ihnen bereits an fünf Standorten in Deutschland Teams erfahrener Ärzte zur Verfügung, die jeden Fall individuell prüfen und behandeln. Die Algea Care Ärzteschaft hat sich zudem auf die Behandlung von Patienten mit chronischen Erkrankungen spezialisiert und kann Ihnen bei chronischen Schmerzen, ADHS, Schlafstörungen sowie Angstzuständen gezielt weiterhelfen. Machen Sie wie André den ersten Schritt in Richtung einer beschwerdefreien Zukunft – wenden Sie sich an die spezialisierte Ärzteschaft von Algea Care und profitieren Sie vom exzellenten Service.
Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin für ein Erstgespräch unter folgendem Link:
https://www.algeacare.com/de/termin

Wir vom Team der Cannabis Ärzte freuen uns sehr über die Kooperation mit Algea Care und das Engagement weiterer spezialisierter Partnerärzte, die dem Thema Cannabis aufgeschlossen gegenüberstehen und auch die digitalen Möglichkeiten nutzen, sodass zahlreiche Patienten eine angemessene Behandlung erhalten können.

Cannabis Ärzte Redaktion

Cannabis Ärzte Redaktion

Unsere Redaktion bietet Ihnen die neuesten Informationen über Cannabis an.

  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    algeacare-bg

    Kontaktformular

    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?