Standort: Amsterdam

Amsterdam Cannabis Hauptstadt der Welt!

Coffeeshops sind in der Niederlande eine Art Cafè bzw. Kneipe, wo Haschisch und Marihuana verkauft werden. In Amsterdam wird der Privatkonsum oder  persönlichen Gebrauch von Cannabis von lokalen Behörden toleriert. Im Rahmen der Drogenpolitik der Niederlande, ist der Verkauf von Cannabisprodukten in kleinen Mengen von Coffeeshops mit einer “Lizenz”, erlaubt.

In den meisten der Coffeeshops werden auch Speisen und Getränke serviert. In Coffeeshops ist es nicht erlaubt, Alkohol oder anderen Drogen zu verkaufen. Bei Verstößen, laufen sie Gefahr geschlossen zu werden. Aber auch der Verkauf von weichen Drogen oder Alkohol an Minderjährige ist verboten.

Die Idee des Coffeeshop wurde in den 70er Jahren für den ausdrücklichen Zweck eröffnet, um die hart- und weichen Drogen auseinander zu halten.
Genau 105 der 443 Gemeinden in Holland verfügen über mindestens einen Coffeeshop.

Suche nach einem Coffeeshop in Amsterdam ist nicht schwierig, weil sie meistens in den Ausgehzentren mehrere Coffeeshops zur Auswahl haben, ob Sie am Leidseplein, in De Pijp, Nieuwe Zijds, Jordaan, am Rembrandtplein oder im Rotlicht Viertel sind, halten sie Ausschau nach berühmten Café-Schild, die rot-gelb-grün-Rastafari-Flagge oder ein Bild aus Palmblättern, welches darauf hinweisen, das dort Cannabis zu kaufen ist. Einmal eingetreten wird dem Erstbesucher nahe gelegt, nicht die stärkste Sorte auf dem Menü zu bestellen

Coffeeshops
Standort
Amsterdam
Bewertung
0 / 5
Ansichten (views):
193

Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Richtlinien.